Größtes Chemieunternehmen in Bayern: Gebr. Knauf KG

Größtes Chemieunternehmen in Bayern: Gebr. Knauf KG

Die Gebr, Knauf KG ist, auf Basis der Umsatzzahlen von 2017, eines der größten Unternehmen Deutschlands und das größte in Iphofen. Das Unternehmen ist in der Industrie, Chemie Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Gips, Im Zentrum der KG steht das Segment Bauzulieferer, Baustoffe, Bauchemie. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 26959 ist die KG nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Chemiebranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Gebr. Knauf KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Mit einer Entwicklung des Umsatzes von 2015 (6135 Millionen Euro) zu einem Jahresumsatz von 7205 Millionen Euro ist die KG einer der deutschen Marktführer. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 6965 Millionen Euro sowie in 2016 bei 6513 Millionen Euro. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Bayern in 97346 Iphofen in der Straße "Am Bahnhof 7". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Gebr. Knauf KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Chemieindustrie: Die Gebr. Knauf KG als wichtiger Bestandteil

Die Chemieindustrie ist von besonderer Bedeutung für zahlreiche weitere Wirtschaftszweige, da diese Erzeugnisse aus der Chemieindustrie benötigen. Beispiele hierfür sind die Automobil- und die Baustoffindustrie. Für die deutsche Chemieindustrie ist besonders der chemisch-pharmazeutische Bereich von Bedeutung. So ist Deutschland mit chemisch-pharmazeutischen Erzeugnissen im Wert von 153 Milliarden Euro der weltweit größte Exporteur in diesem Bereich. Somit sind die deutschen Chemieunternehmen bedeutende Akteure in der weltweiten Chemiewirtschaft,

Wirtschaftliche Kennzahlen von Bayern

Iphofen liegt in Bayern - ein Bundesland mit circa 12,77 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 26 357 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 23443 Euro in 2005 und 2010 bei 26357 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Bayern um 3,19% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 552 760 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Bayern um 4,37% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 7278,6 Tausend Erwerbstätigen in Bayern berechnen: 43294 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Weitere interessante Infos gibt es im Chemie Branchenreport Deutschland