Größtes Bauunternehmen in Bayreuth: W. MARKGRAF GmbH & Co KG

Größtes Bauunternehmen in Bayreuth: W. MARKGRAF GmbH & Co KG

Die W, MARKGRAF GmbH & Co KG ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Bayreuth. Das Unternehmen ist in der Bau Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Hochbau, Schlüsselfertigbau, Im Zentrum der GmbH & Co, KG steht das Segment Bauunternehmen. Mit 980 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Baubranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

W. MARKGRAF GmbH & Co KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 352 Millionen € zu einem Umsatz von 439 Millionen € in 2018 entwickelt. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei 403 Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 406 Millionen Euro in 2017. Das Unternehmen hat ihren Hauptsitz in Bayern und ist unter der Anschrift "Dieselstraße 9" in 95448 Bayreuth zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Baubranche: Die W. MARKGRAF GmbH & Co KG als wichtiger Bestandteil

Die W, MARKGRAF GmbH & Co KG ist in der Baubranche tätig - und ist, auf Grundlage der Umsatzzahlen 2017, eines der bedeutendsten. Die Baubranche beinhaltet alles, was Planungs-, Ausführung- und Veränderungen an Bauwerken angeht. Die Baubranche trägt zu einem nicht unwichtigen Teil zu dem deutschen BIP bei - nämlich mit einem jährlichen Umsatz von 135 Milliarden Euro. Über 900,000 Arbeitsplätze sind durch das Baugewerbe entstanden und werden in Anspruch genommen. Mit den vorhin erwähnten 135 Milliarden Euro Umsatz ist das Baugewerbe für 6% des BIPs verantwortlich - auch die Investitionen sind erwähnenswert: 10% des BIPs werden in die Branche investiert. Die Baubranche ist mittelständisch orientiert und so haben 90% der Bauhauptgewerbe einen Mitarbeiterstamm von unter 20 Personen. Um die 75,000 Unternehmen gibt es in dem Baugewerbe.

Standortfaktoren in Bayreuth: Statistiken und Daten

Die Stadt Bayreuth beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die W, MARKGRAF GmbH & Co KG. Die in Bayern liegende Stadt hat in etwa 0,07 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 66,89 Kilometern angesiedelt sind. Die Geschlechterverteilung der Einheimischen spiegelt in etwa die in ganz Deutschland wieder: Männer sind zu einem Anteil von 48,85 Prozent vertreten, Frauen zu einem Anteil von 51,15 Prozent - also 36469,0 Männer und 38188,0 Frauen. Besonders spannend ist es, sich die Einkommensentwicklung der letzten Jahrzehnte anzuschauen: 2005 lag das durchschnittliche Primäreinkommen pro Kopf der Stadt bei 19168 Euro pro Jahr, 2010 entwickelte sich dieser Wert auf 22731 Euro pro Jahr und schließlich 2015 auf ein Durchschnittseinkommen von 22 731 Euro pro Jahr, Bayreuth hatte in den Jahren 2014-2015 eine Einkommensveränderung im Durchschnitt von 2,95 Prozent. Auch bemerkenswert ist der Einkommensanteil von Bayreuth an dem Gesamteinkommen von Bayern: 2005 lag dieser Wert bei 0,72% und entwickelte sich bis 2015 zu einem Wert von 0,69%. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bruttoinlandsprodukt der Stadt: 2015 lag dieser Wert bei 2 048 Milliarden Euro. Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 1,43%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Bayreuth auf Bayern bedeutend: 2015 hat Bayreuth 0,37% des BIPs von Bayern erzielt. Die 34,29 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Bayreuth hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 19603 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Bayern

2015 hatte Bayern in etwa 12,77 Millionen Einwohner, Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 26 357 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 23443 Euro in 2005 und 2010 bei 26357 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Bayern um 3,19% verändert. Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Bayern in 2015 552 760 Milliarden Euro, Im Vergleich zu 2014 hat sich das Bundesland-BIP von 2015 um 4,37% verändert. Berechnet auf die 7278,6 Tausend Erwerbstätigen in Bayern betrug das BIP pro Kopf in 2015 43294 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).