Größtes Bauunternehmen in Bremen: Zech Group GmbH

Größtes Bauunternehmen in Bremen: Zech Group GmbH

Die Zech Group GmbH ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Bremen. Das Unternehmen ist in der Bau Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Hochbau, Schlüsselfertigbau, Straßenbau, Tiefbau, Erdbau, Wasserbau, Im Zentrum der GmbH steht das Segment Bauunternehmen. Mit 4070 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Baubranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Zech Group GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 765 Millionen € zu einem Umsatz von 736 Millionen € in 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 838 Millionen Euro sowie in 2016 bei 769 Millionen Euro. Das in Bremen sitzende Unternehmen ist unter der Adresse "August-Bebel-Allee 1" in 28329 Bremen zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Baubranche: Die Zech Group GmbH als wichtiger Bestandteil

Nach den Umsätzen in 2017 gehört die Zech Group GmbH zu den wichtigsten deutschen Bauunternehmen. Zu dem Baugewerbe gehören vielfältige Segmente - darunter alles was die Planung, Ausführung und Veränderung an Bauwerken betrifft. Mit einem Umsatz von 135 Milliarden Euro ist das Baugewerbe ein für Deutschland sehr wichtiger Wirtschaftszweig. Auch die Rolle für den Arbeitsmarkt ist bedeutend – so schafft die Baubranche über 900,000 Stellen. Rund 10% des Bruttoinlandproduktes werden für Baumaßnahmen verwendet, während das Baugewerbe rund 6% desselbigen erwirtschaftet. Die Baubranche ist mittelständisch orientiert und so haben 90% der Bauhauptgewerbe einen Mitarbeiterstamm von unter 20 Personen. Insgesamt gibt es in der Bauindustrie in etwa 75,000 Unternehmen.

Standortfaktoren in Bremen: Statistiken und Daten

Die Zech Group GmbH liegt in Bremen - für Deutschland eine bedeutende Wirtschaftsstadt. Bremen beherbert innerhalb 317,83 Kilometern circa 0,57 Millionen Einwohner. Die Geschlechterverteilung der Einheimischen spiegelt in etwa die in ganz Deutschland wieder: Männer sind zu einem Anteil von 49,41 Prozent vertreten, Frauen zu einem Anteil von 50,59 Prozent - also 281336,0 Männer und 288016,0 Frauen. Informativ ist es zudem, sich die Einkommentsentwicklung von 2005-2015 anzuschauen (jeweils pro Jahr): 2005 lag das gemittelte Primäreinkommen in Bremen bei 19778 Euro pro Kopf, 2010 bei 21971 Euro pro Kopf und 2015 bei 21 971 Euro pro Kopf. Kleinteiliger betrachtet sieht man, dass die durchschnittliche Einkommensveränderung von 2014 auf 2015 bei 3,14 Prozent liegt. Auch bemerkenswert ist der Einkommensanteil von Bremen an dem Gesamteinkommen von Bremen: 2005 lag dieser Wert bei 86,24% und entwickelte sich bis 2015 zu einem Wert von 87,02%. Eine oftmals nicht betrachtete, aber erwähnenswerte Kennzah,l ist das Stadt-BIP: 2015 lag dieser bei 27 408 Milliarden Euro. Die BIP-Entwicklung von 2014 auf 2015 liegt bei 3,71%. Neben der Anteilsberechnung des gesamten Einkommens von Bremen, lässt sich auch der Anteil von Bremen auf das BIP von Bremen berechnen: Bremen hat in dem Jahr 2015 87,99% des Bruttoinlandproduktes von Bremen erarbeitet, Dies wurde durch die 352,0 Tausend Erwerbstätigen geschafft, die 2015 tätig waren und durch ihre Arbeit ein BIP pro Kopf von 49419 Euro erwirtschaftet haben. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Bremen

2015 hatte Bremen in etwa 0,67 Millionen Einwohner, In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 21 093 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 18938 Euro in 2005 und 2010 bei 21093 Euro. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 3,14%, Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 31 151 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Bremen um 3,57% verändert. Berechnet auf die 419,62 Tausend Erwerbstätigen in Bremen betrug das BIP pro Kopf in 2015 46725 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).