Größtes Lebensmittelunternehmen in Wiesbaden: SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH

Größtes Lebensmittelunternehmen in Wiesbaden: SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH

Das in der in der Stadt Wiesbaden sitzende Unternehmen SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH ist auf Grundlage der Umsatzzahlen von 2017 das größte vor Ort. Die GmbH ist in der Lebensmittel Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Das Unternehmen bietet innerhalb ihres Segmentes Molkereien hohen Sachverstand und Erfahrung. Mit einem Mitarbeiterstamm von 230 Mitarbeitern ist das Unternehmen auch für die Region sehr wichtig – besonders hinsichtlich des Arbeitsmarktes.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Lebensmittelbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Mit einer Entwicklung des Umsatzes von 2015 (346 Millionen Euro) zu einem Jahresumsatz von 368 Millionen Euro ist die GmbH einer der deutschen Marktführer. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei 344 Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 358 Millionen Euro in 2017. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Hessen in 65197 Wiesbaden in der Straße "Dwight-D,-Eisenhower-Straße 6". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Lebensmittelbranche: Die SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH als wichtiger Bestandteil

Die Lebensmittelindustrie gehört zu einer der wichtigsten Industriezweige in Deutschland und besteht zum Großteil aus aus mittelständischen Unternehmen. Die Branche bietet zudem rund 600,000 Arbeitsplätze und ist somit ein wichtiger Arbeitgeber. Als weltweit drittgrößter Exporteur für Lebensmittel spielt Deutschland global eine wichtige Rolle bei der Nahrungsmittelversorgung. Rund 33,6 Prozent beträgt die Exportquote der deutschen Lebensmittelindustrie, wodurch das stetige Wachstum der Branche sicher gestellt wird. Neben einem hohen Qualitätsstandard spielen immer mehr auch Faktoren wie die nachhaltige Produktion von Lebensmitteln eine wichtige Rolle.

Standortfaktoren in Wiesbaden: Statistiken und Daten

Die Stadt Wiesbaden beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die SAVENCIA Fromage & Dairy Deutschland GmbH. Mit einer Größe von 203,87 Kilometern hat Wiesbaden in etwa 0,28 Millionen Einwohner. Davon sind 132943 Bürger und 145399 Bürgerinnen – damit entsteht ein männlicher Anteil von 47,76 Prozent und ein weiblicher Anteil von 52,24 Prozent. Informativ ist es zudem, sich die Einkommentsentwicklung von 2005-2015 anzuschauen (jeweils pro Jahr): 2005 lag das gemittelte Primäreinkommen in Wiesbaden bei 24419 Euro pro Kopf, 2010 bei 26012 Euro pro Kopf und 2015 bei 26 012 Euro pro Kopf. Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 3,46 Prozent. Erwähnenswert sind auch die Anteile von Wiesbaden an dem Gesamteinkommen von Hessen: so kann Wiesbaden einen Einkommensanteil von 4,89% in dem Jahr 2005 und einen Einkommensanteil von 4,75% in dem Jahr 2015 verzeichnen. Eine oftmals nicht betrachtete, aber erwähnenswerte Kennzah,l ist das Stadt-BIP: 2015 lag dieser bei 16 409 Milliarden Euro. Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 0,89%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Wiesbaden auf Hessen bedeutend: 2015 hat Wiesbaden 6,3% des BIPs von Hessen erzielt. Erwirtschaftet wurde dies 2015 von 182,31 Tausend Erwerbstätigen und damit lag das Bruttoinlandsprodukt in 2015 pro Kopf in Wiesbaden bei 59525 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Hessen

2015 hatte Hessen in etwa 6,14 Millionen Einwohner, In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 24 691 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 22256 Euro in 2005 und 2010 bei 24691 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Hessen um 3,48% verändert. Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Hessen in 2015 260 297 Milliarden Euro, Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Hessen um 2,61% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 3334,73 Tausend Erwerbstätigen in Hessen berechnen: 42428 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).