Größtes Logistikunternehmen in Bremen: Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Größtes Logistikunternehmen in Bremen: Kühne + Nagel (AG & Co.) KG

Die Kühne + Nagel (AG & Co,) KG ist, auf Basis der Umsatzzahlen von 2017, eines der größten Unternehmen Deutschlands und das größte in Bremen. Die AG & Co, KG ist in der Logistik Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Das Unternehmen bietet innerhalb ihres Segmentes Transportlogistik, Industrielogistik, Lebensmittellogistik, Pharmalogistik, Lagerlogistik hohen Sachverstand und Erfahrung. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 11344 ist die AG & Co, KG nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Logistikbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Kühne + Nagel (AG & Co.) KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Mit einer Entwicklung des Umsatzes von 2015 (3321 Millionen Euro) zu einem Jahresumsatz von 4149 Millionen Euro ist die AG & Co, KG einer der deutschen Marktführer. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 3847 Millionen Euro sowie in 2016 bei 3393 Millionen Euro. Das in Bremen sitzende Unternehmen ist unter der Adresse "Wilhelm-Kaisen-Brücke 1" in 28195 Bremen zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Logistikbranche: Die Kühne + Nagel (AG & Co.) KG als wichtiger Bestandteil

In Deutschland ist die Logistikindustrie ein wichtige Sparte der Wirtschaft, Nach dem Handel und der Automobilbranche ist sie der größte deutsche Wirtschaftszweig. Mit über 3 Millionen Beschäftigten schafft die Logistik viele Arbeitplätze in Deutschland. Die Hälfte der Leistungen im logistischen Bereich sind Dienstleistungen die sich auf die Bewegung von Gütern beziehen. Deutschland macht alleine ein Viertel der europaweiten Logistikindustrie aus. Grund hierfür ist nicht nur die günstige Lage Deutschlands in der geografischen Mitte Europas, sondern auch die fortschrittliche logistische Technologie und das hohe Maß an Qualität der Infrastruktur in Deutschland.

Standortfaktoren in Bremen: Statistiken und Daten

Die Stadt Bremen beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die Kühne + Nagel (AG & Co,) KG. Mit einer Größe von 317,83 Kilometern hat Bremen in etwa 0,57 Millionen Einwohner. Die Geschlechterverteilung der Einheimischen spiegelt in etwa die in ganz Deutschland wieder: Männer sind zu einem Anteil von 49,41 Prozent vertreten, Frauen zu einem Anteil von 50,59 Prozent - also 281336 Männer und 288016 Frauen. Die Betrachtung der Einkommensentwicklung vergangener Jahre ist sehr interessant: so lag das mittlere Primäreinkommen 2005 bei 19778 Euro pro Kopf, 2010 bei 21971 Euro pro Kopf und in 2015 bei 21 971 Euro pro Kopf. Bremen hatte in den Jahren 2014-2015 eine Einkommensveränderung im Durchschnitt von 3,14 Prozent. Auch bemerkenswert ist der Einkommensanteil von Bremen an dem Gesamteinkommen von Bremen: 2005 lag dieser Wert bei 86,24% und entwickelte sich bis 2015 zu einem Wert von 87,02%. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bruttoinlandsprodukt der Stadt: 2015 lag dieser Wert bei 27 408 Milliarden Euro. Entwickelt hat sich das BIP innerhalb der letzten zwei betrachteten Jahre, also 2014 auf 2015, um 3,71%. Neben der Anteilsberechnung des gesamten Einkommens von Bremen, lässt sich auch der Anteil von Bremen auf das BIP von Bremen berechnen: Bremen hat in dem Jahr 2015 87,99% des Bruttoinlandproduktes von Bremen erarbeitet, Erwirtschaftet wurde dies 2015 von 352,0 Tausend Erwerbstätigen und damit lag das Bruttoinlandsprodukt in 2015 pro Kopf in Bremen bei 49419 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Bremen

Bremen liegt in Bremen - ein Bundesland mit circa 0,67 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 21 093 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 18938 Euro in 2005 und 2010 bei 21093 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Bremen um 3,14% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 31 151 Milliarden Euro. Im Vergleich zu 2014 hat sich das Bundesland-BIP von 2015 um 3,57% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 419,62 Tausend Erwerbstätigen in Bremen berechnen: 46725 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).