Größtes Logistikunternehmen in Duisburg: HAVI Logistics GmbH

Größtes Logistikunternehmen in Duisburg: HAVI Logistics GmbH

Die HAVI Logistics GmbH ist, auf Basis der Umsatzzahlen von 2017, eines der größten Unternehmen Deutschlands und das größte in Duisburg. Das in der Branche Logistik tätige Unternehmen ist als größtes Unternehmen in Duisburg sowohl für den Arbeitsmarkt in dem Landkreis, als auch für den deutschen Markt substanziell, In dem Segment Lebensmittellogistik, Lagerlogistik ist das als GmbH tätige Unternehmen von großer Bedeutung für den deutschen Markt und bietet neben Arbeitsstellen auch fachliche Expertise und Know-how in ihrem Gebiet. Mit 7237 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Logistikbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

HAVI Logistics GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Das Unternehmen hat sich von einem Umsatz in 2015 von n,a, Millionen Euro zu einem Umsatz von 5681 Millionen Euro in dem Jahr 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 5294 Millionen Euro sowie in 2016 bei n,a, Millionen Euro. Das in Nordrhein-Westfalen sitzende Unternehmen ist unter der Adresse "Hochstraße 179" in 47228 Duisburg zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Logistikbranche: Die HAVI Logistics GmbH als wichtiger Bestandteil

Die Logistikindustrie ist nach der Automobilindustrie und dem Handel der größte Wirtschaftszweig in Deutschland. Mit über 3 Millionen Beschäftigten schafft die Logistik viele Arbeitplätze in Deutschland. Dabei sind nur ca, die Hälfte der logistischen Leistungen Dienstleistungen im Sinne der Bewegung von Gütern. Deutschland macht alleine ein Viertel der europaweiten Logistikindustrie aus. Grund hierfür ist nicht nur die günstige Lage Deutschlands in der geografischen Mitte Europas, sondern auch die fortschrittliche logistische Technologie und das hohe Maß an Qualität der Infrastruktur in Deutschland.

Standortfaktoren in Duisburg: Statistiken und Daten

Die Stadt Duisburg beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die HAVI Logistics GmbH. Mit einer Größe von 232,8 Kilometern hat Duisburg in etwa 0,5 Millionen Einwohner. Die Geschlechterverteilung der Einwohner in Duisburg liegt bei einem männlichen Prozentsatz von 49,46 und einem weiblichen Prozentsatz von 50,54 - das sind in harten Zahlen 246588 Bewohner und 252002 Bewohnerinnen. Die Betrachtung der Einkommensentwicklung vergangener Jahre ist sehr interessant: so lag das mittlere Primäreinkommen 2005 bei 15552 Euro pro Kopf, 2010 bei 16933 Euro pro Kopf und in 2015 bei 16 933 Euro pro Kopf. Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 2,12 Prozent. Erwähnenswert sind auch die Anteile von Duisburg an dem Gesamteinkommen von Nordrhein-Westfalen: so kann Duisburg einen Einkommensanteil von 2,11% in dem Jahr 2005 und einen Einkommensanteil von 2,07% in dem Jahr 2015 verzeichnen. Eine oftmals nicht betrachtete, aber erwähnenswerte Kennzah,l ist das Stadt-BIP: 2015 lag dieser bei 16 747 Milliarden Euro. Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 0,51%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Duisburg auf Nordrhein-Westfalen bedeutend: 2015 hat Duisburg 2,58% des BIPs von Nordrhein-Westfalen erzielt. Die 224,74 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Duisburg hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 34293 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Nordrhein-Westfalen

Duisburg liegt in Nordrhein-Westfalen - ein Bundesland mit circa 17,75 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 22 776 Euro pro Jahr. Das gemittelte Einkommen pro Kopf von 20720 Euro in 2005 und 22776 Euro in 2010 hat sich zu den eben genannten 22 776 Euro in 2015 entwickelt. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Nordrhein-Westfalen um 2,19% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 649 991 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Nordrhein-Westfalen um 3,14% verändert. Berechnet auf die 9195,94 Tausend Erwerbstätigen in Nordrhein-Westfalen betrug das BIP pro Kopf in 2015 36615 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).