Größtes Logistikunternehmen in Mainz: J.F. Hillebrand Group AG

Größtes Logistikunternehmen in Mainz: J.F. Hillebrand Group AG

Die J,F, Hillebrand Group AG ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Mainz. Das in der Branche Logistik tätige Unternehmen ist als größtes Unternehmen in Mainz sowohl für den Arbeitsmarkt in dem Landkreis, als auch für den deutschen Markt substanziell, Im Zentrum der AG steht das Segment Industrielogistik, Lagerlogistik, Lebensmittellogistik. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 2270 ist die AG nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

J.F. Hillebrand Group AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Das Unternehmen hat sich von einem Umsatz in 2015 von 1177 Millionen Euro zu einem Umsatz von 1175 Millionen Euro in dem Jahr 2018 entwickelt. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei 1123 Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 1161 Millionen Euro in 2017. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Rheinland-Pfalz in 55129 Mainz in der Straße "Carl-Zeiss-Straße 6". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Logistikbranche: Die J.F. Hillebrand Group AG als wichtiger Bestandteil

Die Logistikbranche ist in Deutschland von besonderer Bedeutung, Sie ist hinter der Automobilbranche und dem Handel der größte deutsche Wirtschaftssektor. Mit über 3 Millionen Beschäftigten schafft die Logistik viele Arbeitplätze in Deutschland. Dabei sind nur ca, die Hälfte der logistischen Leistungen Dienstleistungen im Sinne der Bewegung von Gütern. Deutschland macht alleine ein Viertel der europaweiten Logistikindustrie aus. Grund hierfür ist nicht nur die günstige Lage Deutschlands in der geografischen Mitte Europas, sondern auch die fortschrittliche logistische Technologie und das hohe Maß an Qualität der Infrastruktur in Deutschland.

Standortfaktoren in Mainz: Statistiken und Daten

Die Stadt Mainz beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die J,F, Hillebrand Group AG. Die in Rheinland-Pfalz liegende Stadt hat in etwa 0,22 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 97,73 Kilometern angesiedelt sind. Davon sind 105599 Bürger und 111519 Bürgerinnen – damit entsteht ein männlicher Anteil von 48,64 Prozent und ein weiblicher Anteil von 51,36 Prozent. Die Betrachtung der Einkommensentwicklung vergangener Jahre ist sehr interessant: so lag das mittlere Primäreinkommen 2005 bei 23371 Euro pro Kopf, 2010 bei 25383 Euro pro Kopf und in 2015 bei 25 383 Euro pro Kopf. Mainz hatte in den Jahren 2014-2015 eine Einkommensveränderung im Durchschnitt von 3,47 Prozent. Beachtenswert ist zudem der Anteil von Mainz an dem Gesamteinkommen in Rheinland-Pfalz: 2005 lag dieser Wert bei 5,22% und 2015 bei 5,4%. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bruttoinlandsprodukt der Stadt: 2015 lag dieser Wert bei 11 253 Milliarden Euro. Entwickelt hat sich das BIP innerhalb der letzten zwei betrachteten Jahre, also 2014 auf 2015, um 2,42%. Neben der Anteilsberechnung des gesamten Einkommens von Rheinland-Pfalz, lässt sich auch der Anteil von Mainz auf das BIP von Rheinland-Pfalz berechnen: Mainz hat in dem Jahr 2015 8,3% des Bruttoinlandproduktes von Rheinland-Pfalz erarbeitet, Dies wurde durch die 155,38 Tausend Erwerbstätigen geschafft, die 2015 tätig waren und durch ihre Arbeit ein BIP pro Kopf von 54001 Euro erwirtschaftet haben. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Rheinland-Pfalz

Mainz liegt in Rheinland-Pfalz - ein Bundesland mit circa 4,03 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 23 556 Euro pro Jahr. Das gemittelte Einkommen pro Kopf von 21029 Euro in 2005 und 23556 Euro in 2010 hat sich zu den eben genannten 23 556 Euro in 2015 entwickelt. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Rheinland-Pfalz um 3,2% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 135 558 Milliarden Euro. Im Vergleich zu 2014 hat sich das Bundesland-BIP von 2015 um 4,43% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 1986,83 Tausend Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz berechnen: 33619 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).