Größtes Logistikunternehmen in Rostock: Reederei F. Laeisz GmbH

Größtes Logistikunternehmen in Rostock: Reederei F. Laeisz GmbH

Das in der in der Stadt Rostock sitzende Unternehmen Reederei F, Laeisz GmbH ist auf Grundlage der Umsatzzahlen von 2017 das größte vor Ort. Das Unternehmen ist in der Logistik Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Reederei, In dem Segment Reederei ist das als GmbH tätige Unternehmen von großer Bedeutung für den deutschen Markt und bietet neben Arbeitsstellen auch fachliche Expertise und Know-how in ihrem Gebiet. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 592 ist die GmbH nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Logistikbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Reederei F. Laeisz GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von n,a, Millionen € zu einem Umsatz von 221 Millionen € in 2018 entwickelt. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei n,a, Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 212 Millionen Euro in 2017. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Mecklenburg-Vorpommern in 18055 Rostock in der Straße "Lange Straße 1a". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Die deutsche Logistikbranche: Die Reederei F. Laeisz GmbH als wichtiger Bestandteil

In Deutschland ist die Logistikindustrie ein wichtige Sparte der Wirtschaft, Nach dem Handel und der Automobilbranche ist sie der größte deutsche Wirtschaftszweig. Insgesamt bietet der Bereich Logistik über 3 Millionen Arbeitsplätze in Deutschland. Die Hälfte der Leistungen im logistischen Bereich sind Dienstleistungen die sich auf die Bewegung von Gütern beziehen. Im Vergleich zum europaweiten Logistik-Markt nimmt Deutschland hier ein Viertel des gesamten Marktes ein Grund hierfür ist nicht nur die günstige Lage Deutschlands in der geografischen Mitte Europas, sondern auch die fortschrittliche logistische Technologie und das hohe Maß an Qualität der Infrastruktur in Deutschland.

Standortfaktoren in Rostock: Statistiken und Daten

Zahlreiche relevante Unternehmen sind neben der Reederei F, Laeisz GmbH in Rostock aktiv. Die in Mecklenburg-Vorpommern liegende Stadt hat in etwa 0,21 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 181,36 Kilometern angesiedelt sind. Die Geschlechterverteilung der Einwohner in Rostock liegt bei einem männlichen Prozentsatz von 49,27 und einem weiblichen Prozentsatz von 50,73 - das sind in harten Zahlen 102911 Bewohner und 105975 Bewohnerinnen. Besonders spannend ist es, sich die Einkommensentwicklung der letzten Jahrzehnte anzuschauen: 2005 lag das durchschnittliche Primäreinkommen pro Kopf der Stadt bei 14050 Euro pro Jahr, 2010 entwickelte sich dieser Wert auf 16176 Euro pro Jahr und schließlich 2015 auf ein Durchschnittseinkommen von 16 176 Euro pro Jahr, Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 3,45 Prozent. Beachtenswert ist zudem der Anteil von Rostock an dem Gesamteinkommen in Mecklenburg-Vorpommern: 2005 lag dieser Wert bei 11,72% und 2015 bei 12,77%. Weniger bekannt ist das BIP pro Kopf auf Stadtebene, die auch eine spannendeund aufschlussreiche Kennzahl ist: Das Stadt-BIP lag 2015 in Rostock bei 7 157 Milliarden Euro, Die BIP-Entwicklung von 2014 auf 2015 liegt bei 1,14%. Berechnet man den Anteil des Stadt-BIPs auf Bundeslandebene, zeigt sich, dass Rostock 2015 17,8% des BIPs von Mecklenburg-Vorpommern erwirtschaftet hat. Erwirtschaftet wurde dies 2015 von 114,94 Tausend Erwerbstätigen und damit lag das Bruttoinlandsprodukt in 2015 pro Kopf in Rostock bei 34897 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Mecklenburg-Vorpommern

Rostock liegt in Mecklenburg-Vorpommern - ein Bundesland mit circa 1,61 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 16 244 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 13920 Euro in 2005 und 2010 bei 16244 Euro. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 2,54%, Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Mecklenburg-Vorpommern in 2015 40 201 Milliarden Euro, Im Vergleich zu 2014 hat sich das Bundesland-BIP von 2015 um 2,57% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 744,02 Tausend Erwerbstätigen in Mecklenburg-Vorpommern berechnen: 25035 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).