Größtes Unternehmen in Darmstadt: Merck KGaA

Größtes Unternehmen in Darmstadt: Merck KGaA

Die Merck KGaA ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Darmstadt. Das Unternehmen ist in der Chemie Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Healthcare, Life Science und Performance Materials, Im Zentrum der KGaA steht das Segment Pharma. Mit einem Mitarbeiterstamm von 51749 Mitarbeitern ist das Unternehmen auch für die Region sehr wichtig – besonders hinsichtlich des Arbeitsmarktes.

Merck KGaA: Umsatzentwicklung seit 2015

Das Unternehmen hat sich von einem Umsatz in 2015 von 12845 Millionen Euro zu einem Umsatz von 14836 Millionen Euro in dem Jahr 2018 entwickelt. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen 15024 Millionen Euro, 2017 waren es 14517 Millionen Euro. Das Unternehmen hat ihren Hauptsitz in Hessen und ist unter der Anschrift "Frankfurter Straße 250" in 64293 Darmstadt zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Standortfaktoren in Darmstadt: Statistiken und Daten

Zahlreiche relevante Unternehmen sind neben der Merck KGaA in Darmstadt aktiv. Mit einer Größe von 122,07 Kilometern hat Darmstadt in etwa 0,16 Millionen Einwohner. Davon sind 81217,0 Bürger und 77990,0 Bürgerinnen – damit entsteht ein männlicher Anteil von 51,01 Prozent und ein weiblicher Anteil von 48,99 Prozent. Besonders spannend ist es, sich die Einkommensentwicklung der letzten Jahrzehnte anzuschauen: 2005 lag das durchschnittliche Primäreinkommen pro Kopf der Stadt bei 23314 Euro pro Jahr, 2010 entwickelte sich dieser Wert auf 25937 Euro pro Jahr und schließlich 2015 auf ein Durchschnittseinkommen von 25 937 Euro pro Jahr, Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 4,05 Prozent. Erwähnenswert sind auch die Anteile von Darmstadt an dem Gesamteinkommen von Hessen: so kann Darmstadt einen Einkommensanteil von 2,4% in dem Jahr 2005 und einen Einkommensanteil von 2,52% in dem Jahr 2015 verzeichnen. Weniger bekannt ist das BIP pro Kopf auf Stadtebene, die auch eine spannendeund aufschlussreiche Kennzahl ist: Das Stadt-BIP lag 2015 in Darmstadt bei 10 290 Milliarden Euro, Entwickelt hat sich das BIP innerhalb der letzten zwei betrachteten Jahre, also 2014 auf 2015, um 1,34%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Darmstadt auf Hessen bedeutend: 2015 hat Darmstadt 3,95% des BIPs von Hessen erzielt. Die 130,22 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Darmstadt hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 66983 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Hessen

Darmstadt liegt in Hessen - ein Bundesland mit circa 6,14 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 24 691 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 22256 Euro in 2005 und 2010 bei 24691 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Hessen um 3,48% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 260 297 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Hessen um 2,61% verändert. Das BIP pro Kopf lässt sich durch die 3334,73 Tausend Erwerbstätigen in Hessen berechnen: 42428 Euro pro Kopf betrup das BIP in 2015. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).