Größtes Unternehmen in Koblenz: Debeka-Gruppe

Größtes Unternehmen in Koblenz: Debeka-Gruppe

Die Debeka-Gruppe ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Koblenz. Die n,a, ist in der Finanzen Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Das Unternehmen bietet innerhalb ihres Segmentes Versicherung hohen Sachverstand und Erfahrung. Mit 14477 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Debeka-Gruppe: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 802 Millionen € zu einem Umsatz von 961 Millionen € in 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 900 Millionen Euro sowie in 2016 bei 846 Millionen Euro. Das Unternehmen hat ihren Hauptsitz in Rheinland-Pfalz und ist unter der Anschrift "Ferdinand-Sauerbruch-Straße 18" in 56073 Koblenz zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Standortfaktoren in Koblenz: Statistiken und Daten

Die Debeka-Gruppe liegt in Koblenz - für Deutschland eine bedeutende Wirtschaftsstadt. Mit einer Größe von 105,25 Kilometern hat Koblenz in etwa 0,11 Millionen Einwohner. Die Geschlechterverteilung der Einwohner in Koblenz liegt bei einem männlichen Prozentsatz von 48,79 und einem weiblichen Prozentsatz von 51,21 - das sind in harten Zahlen 55628,0 Bewohner und 58396,0 Bewohnerinnen. Besonders spannend ist es, sich die Einkommensentwicklung der letzten Jahrzehnte anzuschauen: 2005 lag das durchschnittliche Primäreinkommen pro Kopf der Stadt bei 19718 Euro pro Jahr, 2010 entwickelte sich dieser Wert auf 22002 Euro pro Jahr und schließlich 2015 auf ein Durchschnittseinkommen von 22 002 Euro pro Jahr, Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 3,21 Prozent. Beachtenswert ist zudem der Anteil von Koblenz an dem Gesamteinkommen in Rheinland-Pfalz: 2005 lag dieser Wert bei 2,49% und 2015 bei 2,56%. Weniger bekannt ist das BIP pro Kopf auf Stadtebene, die auch eine spannendeund aufschlussreiche Kennzahl ist: Das Stadt-BIP lag 2015 in Koblenz bei 7 675 Milliarden Euro, Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 4,78%. Berechnet man den Anteil des Stadt-BIPs auf Bundeslandebene, zeigt sich, dass Koblenz 2015 5,66% des BIPs von Rheinland-Pfalz erwirtschaftet hat. Erwirtschaftet wurde dies 2015 von 103,96 Tausend Erwerbstätigen und damit lag das Bruttoinlandsprodukt in 2015 pro Kopf in Koblenz bei 68517 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Rheinland-Pfalz

Koblenz liegt in Rheinland-Pfalz - ein Bundesland mit circa 4,03 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 23 556 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 21029 Euro in 2005 und 2010 bei 23556 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Rheinland-Pfalz um 3,2% verändert. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 135 558 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Rheinland-Pfalz um 4,43% verändert. Berechnet auf die 1986,83 Tausend Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz betrug das BIP pro Kopf in 2015 33619 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).