Größtes Unternehmen in Ulm: Wieland-Werke AG

Größtes Unternehmen in Ulm: Wieland-Werke AG

Die Wieland-Werke AG ist, nach den Umsatzzahlen 2017 bemessen, das größte Unternehmen in der Stadt Ulm. Das Unternehmen ist in der Industrie Branche tätig und setzt hier ihren Fokus auf Kupfer, Kupferlegierungen, Im Zentrum der AG steht das Segment Metallverarbeiter, Automobilzulieferer. Mit 6907 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Wieland-Werke AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Das Unternehmen hat sich von einem Umsatz in 2015 von 2784 Millionen Euro zu einem Umsatz von 3376 Millionen Euro in dem Jahr 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 3016 Millionen Euro sowie in 2016 bei 2547 Millionen Euro. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Baden-Württemberg in 89079 Ulm in der Straße "Graf-Arco-Straße 36". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Standortfaktoren in Ulm: Statistiken und Daten

Die Stadt Ulm beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die Wieland-Werke AG. Die in Baden-Württemberg liegende Stadt hat in etwa 0,13 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 118,68 Kilometern angesiedelt sind. Die Geschlechterverteilung der Einwohner in Ulm liegt bei einem männlichen Prozentsatz von 49,6 und einem weiblichen Prozentsatz von 50,4 - das sind in harten Zahlen 62660,0 Bewohner und 63669,0 Bewohnerinnen. Informativ ist es zudem, sich die Einkommentsentwicklung von 2005-2015 anzuschauen (jeweils pro Jahr): 2005 lag das gemittelte Primäreinkommen in Ulm bei 25684 Euro pro Kopf, 2010 bei 28930 Euro pro Kopf und 2015 bei 28 930 Euro pro Kopf. Ulm hatte in den Jahren 2014-2015 eine Einkommensveränderung im Durchschnitt von 3,67 Prozent. Beachtenswert ist zudem der Anteil von Ulm an dem Gesamteinkommen in Baden-Württemberg: 2005 lag dieser Wert bei 1,2% und 2015 bei 1,25%. Eine oftmals nicht betrachtete, aber erwähnenswerte Kennzah,l ist das Stadt-BIP: 2015 lag dieser bei 8 996 Milliarden Euro. Entwickelt hat sich das BIP innerhalb der letzten zwei betrachteten Jahre, also 2014 auf 2015, um 7,58%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Ulm auf Baden-Württemberg bedeutend: 2015 hat Ulm 1,94% des BIPs von Baden-Württemberg erzielt. Die 121,17 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Ulm hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 73937 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Baden-Württemberg

2015 hatte Baden-Württemberg in etwa 10,8 Millionen Einwohner, Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 25 896 Euro pro Jahr. Das gemittelte Einkommen pro Kopf von 23484 Euro in 2005 und 25896 Euro in 2010 hat sich zu den eben genannten 25 896 Euro in 2015 entwickelt. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 3,83%, Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Baden-Württemberg in 2015 464 455 Milliarden Euro, Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Baden-Württemberg um 5,48% verändert. Berechnet auf die 6080,8 Tausend Erwerbstätigen in Baden-Württemberg betrug das BIP pro Kopf in 2015 43013 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).