Größtes Handelsunternehmen in Düsseldorf: METRO AG

Größtes Handelsunternehmen in Düsseldorf: METRO AG

Die METRO AG ist, auf Basis der Umsatzzahlen von 2017, eines der größten Unternehmen Deutschlands und das größte in Düsseldorf. Die AG ist in der Handel Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Im Zentrum der AG steht das Segment Großhandel, Lebensmittelhandel, Konsumgüterhandel. Mit 117078 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Handelsbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

METRO AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Mit einer Entwicklung des Umsatzes von 2015 (59219 Millionen Euro) zu einem Jahresumsatz von 29476 Millionen Euro ist die AG einer der deutschen Marktführer. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei 58417 Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 29903 Millionen Euro in 2017. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Nordrhein-Westfalen in 40235 Düsseldorf in der Straße "Metro-Straße 1". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

METRO AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Handelsbranche: Die METRO AG als wichtiger Bestandteil

Die METRO AG ist in der Handel Branche einer der wichtigsten und größten Unternehmen Deutschlands, Diese Branche ist sehr umfangreich und schließt neben dem klassichen Einzel- sowie Großhandel beispielsweise auch E-Commerce oder Modehandel mit ein. Substanziell für die Handelsbranche sind Einzel- und Großhandel, die zusammen genommen 2,19 Billionen Euro Umsatz erreichen und 6,4 Millionen Jobs bereitstellen. Der Großhandel ist für einen Großteil (~60%) des Umsatzes verantwortlich, während der Einzelhandel über 55% der Jobangebote innehält, Der neue Handelszweig des E-Commerces wird immer wichtiger, so kommen heute etwa 12% aller Handelseinnahmen über E-Commerce.

Standortfaktoren in Düsseldorf: Statistiken und Daten

Die Stadt Düsseldorf beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die METRO AG. Die in Nordrhein-Westfalen liegende Stadt hat in etwa 0,62 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 217,41 Kilometern angesiedelt sind. Davon sind 299315,0 Bürger und 319979,0 Bürgerinnen – damit entsteht ein männlicher Anteil von 48,33 Prozent und ein weiblicher Anteil von 51,67 Prozent. Besonders spannend ist es, sich die Einkommensentwicklung der letzten Jahrzehnte anzuschauen: 2005 lag das durchschnittliche Primäreinkommen pro Kopf der Stadt bei 26828 Euro pro Jahr, 2010 entwickelte sich dieser Wert auf 29563 Euro pro Jahr und schließlich 2015 auf ein Durchschnittseinkommen von 29 563 Euro pro Jahr, Kleinteiliger betrachtet sieht man, dass die durchschnittliche Einkommensveränderung von 2014 auf 2015 bei 2,49 Prozent liegt. Auch bemerkenswert ist der Einkommensanteil von Düsseldorf an dem Gesamteinkommen von Nordrhein-Westfalen: 2005 lag dieser Wert bei 4,15% und entwickelte sich bis 2015 zu einem Wert von 4,46%. Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bruttoinlandsprodukt der Stadt: 2015 lag dieser Wert bei 47 269 Milliarden Euro. Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 2,8%. Zudem ist die Anteilsberechnung von dem Primäreinkommen in Düsseldorf auf Nordrhein-Westfalen bedeutend: 2015 hat Düsseldorf 7,27% des BIPs von Nordrhein-Westfalen erzielt. Die 514,71 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Düsseldorf hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 77700 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Nordrhein-Westfalen

2015 hatte Nordrhein-Westfalen in etwa 17,75 Millionen Einwohner, In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 22 776 Euro pro Jahr. Das gemittelte Einkommen pro Kopf von 20720 Euro in 2005 und 22776 Euro in 2010 hat sich zu den eben genannten 22 776 Euro in 2015 entwickelt. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Nordrhein-Westfalen um 2,19% verändert. Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Nordrhein-Westfalen in 2015 649 991 Milliarden Euro, Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Nordrhein-Westfalen um 3,14% verändert. Berechnet auf die 9195,94 Tausend Erwerbstätigen in Nordrhein-Westfalen betrug das BIP pro Kopf in 2015 36615 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).