Größtes Handelsunternehmen in Niedersachsen: Dirk Rossmann GmbH

Größtes Handelsunternehmen in Niedersachsen: Dirk Rossmann GmbH

Das in der in der Stadt Burgwedel sitzende Unternehmen Dirk Rossmann GmbH ist auf Grundlage der Umsatzzahlen von 2017 das größte vor Ort. Die GmbH ist in der Handel Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Im Zentrum der GmbH steht das Segment Einzelhandel, Drogerie. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 25768 ist die GmbH nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Handelsbranche. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Dirk Rossmann GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 4981 Millionen € zu einem Umsatz von 5972 Millionen € in 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 5733 Millionen Euro sowie in 2016 bei 5467 Millionen Euro. Das Unternehmen hat ihren Hauptsitz in Niedersachsen und ist unter der Anschrift "Isernhägener Str, 16" in 30938 Burgwedel zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Dirk Rossmann GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Handelsbranche: Die Dirk Rossmann GmbH als wichtiger Bestandteil

Die Dirk Rossmann GmbH ist durch ihren Umsatz und fachliche Expertise einer der zentralen Unternehmen im deutschen Handel. Diese Branche ist sehr umfangreich und schließt neben dem klassichen Einzel- sowie Großhandel beispielsweise auch E-Commerce oder Modehandel mit ein. Die beiden größten und wichtigsten Sparten im deutschen Handel sind der Einzel- und Großhandel, mit gemeinsam 2,19 Billionen Euro Umsatz erwirtschaften und 6,4 Millionen Arbeitsplätze bieten. Während der Großhandel den größten Teil des Handelsumsatzes erwirtschaftet (in etwa 60%), bietet der Einzelhandel mit 55% aller Arbeitsplätze im Handel weit mehr Jobmöglichkeiten. Der relativ neue Zweig des E-Commerce wächst stetig stark an – so kommen jetzt schon etwa 12% der gesamten Einnahmen über E-Commerce.

Wirtschaftliche Kennzahlen von Niedersachsen

2015 hatte Niedersachsen in etwa 7,88 Millionen Einwohner, Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 21 282 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 18893 Euro in 2005 und 2010 bei 21282 Euro. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 3,32%, Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 258 481 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Niedersachsen um 1,79% verändert. Berechnet auf die 3954,98 Tausend Erwerbstätigen in Niedersachsen betrug das BIP pro Kopf in 2015 32816 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).