Größtes Industrieunternehmen in Bayern: BMW AG

Größtes Industrieunternehmen in Bayern: BMW AG

Die BMW AG ist, auf Basis der Umsatzzahlen von 2017, eines der größten Unternehmen Deutschlands und das größte in München. Das in der Branche Industrie tätige Unternehmen ist als größtes Unternehmen in München sowohl für den Arbeitsmarkt in dem Landkreis, als auch für den deutschen Markt substanziell, Das Unternehmen bietet innerhalb ihres Segmentes Fahrzeughersteller hohen Sachverstand und Erfahrung. Durch ihre Mitarbeiteranzahl von 134682 ist die AG nicht nur für ganz Deutschland von hoher Bedeutung für den Arbeitsmarkt, sondern vor allem für die Region, in der sie ansässig sind,

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Industrie. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

BMW AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 85536 Millionen € zu einem Umsatz von 85846 Millionen € in 2018 entwickelt. Dazwischen lag der Umsatz in 2017 bei 85742 Millionen Euro sowie in 2016 bei 86424 Millionen Euro. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Bayern in 80788 München in der Straße "Petuelring 130". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

BMW AG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Industrie: Die BMW AG als wichtiger Bestandteil

Die deutsche Industriebranche ist substanziell für die deutsche Wirtschaft - denn sie bietet circa 24% aller Arbeitsplätze und stemmt ebenfalls 24% des BIPs . Besonders wichtig und konkurrenzfähig sind die Industriebranchen Automobil-, Nutzfahrzeug,- Elektrotechnik-, Maschinenbau- und Chemieindustrie. Deutschlands Standortfaktoren sind für die Industriebranche ideal: fachliches Know-How, eine vernetzte und großflächige Infrastruktur, Bildungsförderung und viel Innovation. Die Standortfaktoren werden oftmals in Industrieparks gebündelt, bei denen mehrere Unternehmen durch Synergien Wettbewerbsvorteile erlangen.

Wirtschaftliche Kennzahlen von Bayern

München liegt in Bayern - ein Bundesland mit circa 12,77 Millionen Bewohnern (Stichjahr: 2015). Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 26 357 Euro pro Jahr. Das gemittelte Einkommen pro Kopf von 23443 Euro in 2005 und 26357 Euro in 2010 hat sich zu den eben genannten 26 357 Euro in 2015 entwickelt. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 3,19%, Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 552 760 Milliarden Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Bayern um 4,37% verändert. Berechnet auf die 7278,6 Tausend Erwerbstätigen in Bayern betrug das BIP pro Kopf in 2015 43294 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).