Größtes Industrieunternehmen in Herne: Hackforth Holding GmbH & Co. KG

Größtes Industrieunternehmen in Herne: Hackforth Holding GmbH & Co. KG

Das in der in der Stadt Herne sitzende Unternehmen Hackforth Holding GmbH & Co, KG ist auf Grundlage der Umsatzzahlen von 2017 das größte vor Ort. Die GmbH & Co, KG ist in der Industrie Branche tätig und ist eines der größten und wichtigsten Unternehmen Deutschlands - sowohl in ihrer Stellung als Marktexperte als auch in ihrer Position als Arbeitgeber. Im Zentrum der GmbH & Co, KG steht das Segment Heiz- und Kühltechnik. Mit 1243 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Industrie. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

Hackforth Holding GmbH & Co. KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die Umsatzzahlen des Unternehmens haben sich von einem Umsatz in Höhe von 171 Millionen € zu einem Umsatz von 172 Millionen € in 2018 entwickelt. 2016 und 2017 lag der Umsatz jeweils bei 158 Millionen Euro in 2016 beziehungsweise bei 166 Millionen Euro in 2017. Der Hauptstandort des Unternehmens liegt in Nordrhein-Westfalen in 44653 Herne in der Straße "Heerstraße 66". Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

Hackforth Holding GmbH & Co. KG: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Industrie: Die Hackforth Holding GmbH & Co. KG als wichtiger Bestandteil

Deutschland ist gemessen am Bruttoinlandsprodukt eines der wirtschaftlich stärksten Länder in Europa – etwa 24% davon machen Einnahmen aus der Industrie aus, Besonders wichtig und konkurrenzfähig sind die Industriebranchen Automobil-, Nutzfahrzeug,- Elektrotechnik-, Maschinenbau- und Chemieindustrie. Vor allem der Standort ist ein wichtiger Faktor für den deutschen Erfolg: gute Anbindung und Vernetzung innerhalb und außerhalb Deutschlands, eine gute Infrastruktur und vor allem hohes fachliches Wissen und Innovationsförderung sind wichtige Faktoren, Die Standortfaktoren werden oftmals in Industrieparks gebündelt, bei denen mehrere Unternehmen durch Synergien Wettbewerbsvorteile erlangen.

Standortfaktoren in Herne: Statistiken und Daten

Die Stadt Herne beherbergt unterschiedlichste Unternehmen - darunter auch die Hackforth Holding GmbH & Co, KG. Die in Nordrhein-Westfalen liegende Stadt hat in etwa 0,16 Millionen Einwohner, die auf einer Fläche von 51,42 Kilometern angesiedelt sind. Die Geschlechterverteilung der Einwohner in Herne liegt bei einem männlichen Prozentsatz von 49,02 und einem weiblichen Prozentsatz von 50,98 - das sind in harten Zahlen 76649,0 Bewohner und 79725,0 Bewohnerinnen. Informativ ist es zudem, sich die Einkommentsentwicklung von 2005-2015 anzuschauen (jeweils pro Jahr): 2005 lag das gemittelte Primäreinkommen in Herne bei 15600 Euro pro Kopf, 2010 bei 17046 Euro pro Kopf und 2015 bei 17 046 Euro pro Kopf. Die Einkommensveränderung in den letzten beiden betrachteten Jahren, 2014-2015, liegt bei durchschnittlichen 2,13 Prozent. Erwähnenswert sind auch die Anteile von Herne an dem Gesamteinkommen von Nordrhein-Westfalen: so kann Herne einen Einkommensanteil von 0,69% in dem Jahr 2005 und einen Einkommensanteil von 0,65% in dem Jahr 2015 verzeichnen. Weniger bekannt ist das BIP pro Kopf auf Stadtebene, die auch eine spannendeund aufschlussreiche Kennzahl ist: Das Stadt-BIP lag 2015 in Herne bei 3 567 Milliarden Euro, Auch hier ist es wieder beachtenswert, wie sich dieser Wert von 2014 bis 2015 entwickelt hat: nämlich um 1,75%. Berechnet man den Anteil des Stadt-BIPs auf Bundeslandebene, zeigt sich, dass Herne 2015 0,55% des BIPs von Nordrhein-Westfalen erwirtschaftet hat. Die 62,01 Tausend Erwerbstätigen in 2015 in Herne hatten zu diesem Zeitpunkt ein BIP pro Kopf von 22980 Euro. Die Daten basieren auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).

Wirtschaftliche Kennzahlen von Nordrhein-Westfalen

2015 hatte Nordrhein-Westfalen in etwa 17,75 Millionen Einwohner, In diesem Jahr lag das durchschnittliche Primäreinkommen der Bewohner bei 22 776 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 20720 Euro in 2005 und 2010 bei 22776 Euro. Von 2014 auf 2015 hat sich das durchschnittliche Einkommen in Nordrhein-Westfalen um 2,19% verändert. Interessant ist es auch, sich das Bruttoinlandprodukt des Bundeslandes anzuschauen: so betrug das BIP von Nordrhein-Westfalen in 2015 649 991 Milliarden Euro, Von 2014 auf 2015 hat sich das Bruttoinlandsprodukt von Nordrhein-Westfalen um 3,14% verändert. Berechnet auf die 9195,94 Tausend Erwerbstätigen in Nordrhein-Westfalen betrug das BIP pro Kopf in 2015 36615 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).