Größtes Industrieunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern: MEYER NEPTUN GmbH

Größtes Industrieunternehmen in Mecklenburg-Vorpommern: MEYER NEPTUN GmbH

Das in der in der Stadt Rostock sitzende Unternehmen MEYER NEPTUN GmbH ist auf Grundlage der Umsatzzahlen von 2017 das größte vor Ort. Das in der Branche Industrie tätige Unternehmen ist als größtes Unternehmen in Rostock sowohl für den Arbeitsmarkt in dem Landkreis, als auch für den deutschen Markt substanziell, In dem Segment Schiffsbau ist das als GmbH tätige Unternehmen von großer Bedeutung für den deutschen Markt und bietet neben Arbeitsstellen auch fachliche Expertise und Know-how in ihrem Gebiet. Mit 4088 Angestellten ist das Unternehmen zugleich einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend.

Hinweis: Die Angabe, dass es sich bei dem Unternehmen um das "vor Ort größte" handelt bezieht sich auf die Industrie. Es kann durchaus umsatzstärkere Unternehmen in anderen Branchen in der jeweiligen Stadt geben.

MEYER NEPTUN GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Das Unternehmen hat sich von einem Umsatz in 2015 von 1793 Millionen Euro zu einem Umsatz von 2054 Millionen Euro in dem Jahr 2018 entwickelt. 2016 erwirtschaftete das Unternehmen 1731 Millionen Euro, 2017 waren es 1706 Millionen Euro. Das Unternehmen hat ihren Hauptsitz in Mecklenburg-Vorpommern und ist unter der Anschrift "Werftallee 13" in 18119 Rostock zu finden. Die Umsätze basieren auf den beim Bundesanzeiger hinterlegten und öffentlich einsehbaren Bilanzen des Unternehmens.

MEYER NEPTUN GmbH: Umsatzentwicklung seit 2015

Die deutsche Industrie: Die MEYER NEPTUN GmbH als wichtiger Bestandteil

Die deutsche Industriebranche ist substanziell für die deutsche Wirtschaft - denn sie bietet circa 24% aller Arbeitsplätze und stemmt ebenfalls 24% des BIPs . Besonders wichtig und konkurrenzfähig sind die Industriebranchen Automobil-, Nutzfahrzeug,- Elektrotechnik-, Maschinenbau- und Chemieindustrie. Vor allem der Standort ist ein wichtiger Faktor für den deutschen Erfolg: gute Anbindung und Vernetzung innerhalb und außerhalb Deutschlands, eine gute Infrastruktur und vor allem hohes fachliches Wissen und Innovationsförderung sind wichtige Faktoren, Die Standortfaktoren werden oftmals in Industrieparks gebündelt, bei denen mehrere Unternehmen durch Synergien Wettbewerbsvorteile erlangen.

Wirtschaftliche Kennzahlen von Mecklenburg-Vorpommern

2015 hatte Mecklenburg-Vorpommern in etwa 1,61 Millionen Einwohner, Das Primäreinkommen von erwerbstätigen Einwohnern in diesem Zeitraum lag bei 16 244 Euro pro Jahr. In den Jahren zuvor lag das durchschnittliche Einkommen pro Kopf bei 13920 Euro in 2005 und 2010 bei 16244 Euro. Die Einkommensentwicklung von 2014 auf 2015 lag bei 2,54%, Eine weitere interessante Kennzahl ist das Bundesland-BIP: 2015 betrug dieses 40 201 Milliarden Euro. Im Vergleich zu 2014 hat sich das Bundesland-BIP von 2015 um 2,57% verändert. Berechnet auf die 744,02 Tausend Erwerbstätigen in Mecklenburg-Vorpommern betrug das BIP pro Kopf in 2015 25035 Euro. Die Daten basieren ebenfalls auf der Datenbank der Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder (statistikportal,de).